Vertragsbedingungen Bootsvermietung.

Artikel 1. Begriffsbestimmungen
In diesen Bedingungen wird unter:

a. Vertragspartner: Derjenige, der in seinem eigenen Namen oder im Namen einer Gruppe den Vertrag mit Zeilschool de Friese Meren abschließt
und
b. Zeilschool de Friese Meren: Zeilschool de Friese Meren

verstanden

Artikel 2.
Der Vertrag kommt durch das Akzeptieren des Angebotes von Zeilschool de Friese Meren durch den Vertragspartner und eine schriftliche Bestätigung oder per E-Mail durch Zeilschool de Friese Meren zustande. Das Akzeptieren durch den Vertragspartner kann schriftlich, telefonisch, per E-Mail oder Internet stattfinden und kann auch durch das Leisten einer Anzahlung stattfinden.

Artikel 3. Bezahlung.
1. Der Vertragspartner muss innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung 50% des fälligen Betrages gezahlt haben, den Rest spätestens 3 Tage vor Ankunft. Eine Kaution muss unmittelbar bei Ankunft gezahlt werden oder gezahlt worden sein.
2. Falls sich der Vertragspartner nicht an die Zahlungsfristen hält, hat Zeilschool de Friese Meren das Recht den Vertrag als annulliert zu betrachten, wonach für den Vertragspartner Annullierungskosten fällig werden.

Artikel 4. Annullierung.
1. Der Vertragspartner ist berechtigt, den Vertrag schriftlich oder über E-Mail zu annullieren.
2. Bei Annullierung ist für den Vertragspartner der folgende Teil des Mietbetrages fällig:
Bei Annullierung bis 3 Monate vor Beginn der Mietperiode: 20 %, bis 2 Monate 40 %, bis 1 Monat 60 %, bis 2 Wochen 80 %
Bei Annullierung innerhalb 1 Woche vor dem Ankunftsdatum oder bei Nichterscheinen: 100 %.
Zeilschool de Friese Meren wird nach Annullierung probieren, das Boot an Dritte zu vermieten. Für Tage, an denen das Boot noch nachträglich vermietet werden kann, wird dem ursprünglichen Vertragspartner ein Betrag in Höhe des durchschnittlichen Tagespreises, der ihm berechnet worden ist, mit Abzug von € 20,- pro Bootausgabe kreditiert.

Artikel 5. Pflichten Zeilschool de Friese Meren.
Zeilschool de Friese Meren wird das Fahrzeug in einem gutem Zustand am vereinbarten Zeitpunkt dem Vertragspartner zur Verfügung stellen. Es wird dem Zweck dienen können, wofür es bestimmt ist.

Artikel 6. Pflichten Vertragspartner.
Der Vertragspartner wird das Mietobjekt wie ein guter Familienvater, bzw. ein guter Schiffsführer und entsprechend seines Zweckes gebrauchen. Ausfahren bei Windstärke 7 oder mehr und/oder mit mehr als 6 Personen an Bord ist nicht erlaubt. Der Vertragspartner muss selbst Verschlüsse, stehendes und laufendes Gut usw. kontrollieren und kann den Eigner nicht für hieraus hervorgehenden Schaden haftbar machen. Der Vertragspartner muss dafür sorgen, dass der Schiffsführer bzw. die Bemannung über ausreichende Segelkenntnisse und Könnerschaft (auch mit dem Motor) verfügt. Der Vertragspartner wird keine Änderungen am Mietobjekt vornehmen. Der Vertragspartner wird das Mietobjekt ohne schriftliche Zustimmung des Vermieters nicht anderen zum Gebrauch überlassen, weder ganz noch teilweise. Am Ende der Mietperiode wird der Vertragspartner das Mietobjekt dem Vermieter zurückbringen, und zwar im selben Zustand, in dem und am selben Ort an dem er es erhalten hat.

Artikel 7. Versicherung.
Zeilschool de Friese Meren hat das Mietobjekt für den Vertragspartner für die Fahrt auf den Binnengewässern Vollkasko versichert. Zu diesem Gebiet gehört ausdrücklich nicht: Wattenmeer, die Nordsee und das IJsselmeer. Die Fox ist jedoch auf dem IJsselmeer versichert. Pro Schadensfall gilt eine Selbstbeteiligung von € 250,- für eine Polyvalk und € 400,- für eine Fox 22, die vom Vermieter getragen werden muss. Wenn die Rede von groβer Unkenntnis, Fahrlässigkeit, Verantwortungslosigkeit, usw. ist, wird die Versicherung nicht in Anspruch genommen, sondern ist der Vertragspartner vollständig selbst haftbar.

Artikel 8. Schaden - Reparaturen.
Unter Berücksichtigung von Art. 6 gehen die Kosten der normalen Wartung und Reparaturarbeiten auf Rechnung von Zeilschool de Friese Meren. Der Vertragspartner hat für das Ausführen (lassen) von Reparaturen die Zustimmung des Vermieters nötig. Zeilschool de Friese Meren wird dem Vertragspartner die Reparaturkosten zurückzahlen, wenn spezifizierte Rechnungen vorgelegt werden. Der Vertragspartner muss, soweit möglich, die ersetzten Teile bei Zeilschool de Friese Meren abgeben.

9. Schaden – Meldepflicht.
Der Vertragspartner ist haftbar für Schaden an oder Verlust des Mietobjektes, sowie für den von ihm an Dritten verursachten Schaden, soweit dieser nicht von der Versicherung gedeckt wird, der in der Zeit entstanden ist, während er das Mietobjekt hat, unbeschadet der Bestimmungen in Artikel 5. Zeilschool de Friese Meren kann nicht für irgendeine körperliche Verletzung (Unfall), Diebstahl oder vermisste Privateigentümer haftbar gemacht werden. Der Vertragspartner muss jeden Umstand, aus dem Schaden hervorgeht und/oder einen Umstand, den der Versicherer möglicherweise wissen muss, an Zeilschool de Friese Meren mitteilen. Schaden, der nicht gemeldet worden ist, (sowohl am gemieteten Fahrzeug, als an Dritten), wird vollständig beim Vertragspartner geltend gemacht und fällt nicht unter die Versicherung. Der Vertragspartner muss sich an die Anweisungen von Zeilschool de Friese Meren halten.

Bei Schaden wird die Kaution eingehalten, bzw. der Schadensbetrag kassiert. Die Höhe des Schadens wird von Zeilschool de Friese Meren festgesetzt. Falls der Schaden geringer als die Kaution ist, wird dem Vertragspartner die Differenz zurückgezahlt, sobald der Schadensbetrag bekannt ist.

10. Vertragsverletzung des Vertragspartners.
Der Vertragspartner ist haftbar, wenn sich herausstellt, dass seine Segelkenntnisse und/oder Segelkunde und/oder mit Motor unzureichend sind, oder er anderen Verpflichtungen gemäβ dieses Vertrages nicht nachkommt. Auβer Einhaltung dieser Verpflichtungen oder Forderung von Schadensvergütung, kann Zeilschool de Friese Meren den Vertrag ohne Einschreiten des Richters für gelöst betrachten und das Mietobjekt sofort zurücknehmen, falls die Vertragsverletzung dazu ausreichenden Anlass gibt. Der Vertragspartner ist dann auch verpflichtet, den Mietpreis zu bezahlen. Zeilschool de Friese Meren hat die Möglichkeit, anstelle von Schadensvergütung eine Buβe vom Vertragspartner zu fordern, falls das Mietobjekt später als vereinbart zurückgebracht wird. Diese Buβe beträgt €15,- pro 15 Minuten, dass das Mietobjekt zu spät zurückgebracht worden ist. Nach Geschäftsschluss mindestens €75,-. Wenn das Mietobjekt laut Vertrag vor Sonntagnachmittag 15.30 Uhr zurückgebracht worden sein muss und dieser Zeitpunkt im Mietvertrag angegeben wird, beträgt diese Buβe € 30,- pro 15 Minuten.

 

 

1.3.2010